Waldburger J. B.

J. B. Waldburger (Herisau 1924)

War ein traditioneller Appenzeller Maler der aber stark in die naive Kunst übertrat. Wurde in Ausstellungen der I Naifs, Lugano sowie der Art Basel im 1973 gezeigt.

Da seine Bilder sich so gut verkauften und der Künstler Angst vor dem riesigen Ansturm hatte, verpflichtete sich die damalige Galeristen Niggli dazu niemandem zu verraten wer der Künstler ist und wo er wohnt. Sie nahm dieses Geheimnis sogar mit ins Grab…

 

Appenzeller WeilerNEUVERKAUFT

Beschreibung

Kleine, hübsche Appenzeller Bauernmalerei des bekannten und geheimnisvollen Künstlers J. B. Waldburger. Offenbar blieb es bis heute ein Geheimnis wer dieser Künstler wirklich war. Bei der renommierten Galerie Niggli waren Bilder von Waldburger sehr begehrt und gut vertreten. Deshalb musste die Galeristin dem Künstler versprechen niemandem zu verraten wo er lebte um nicht überrannt zu werden durch die vielen Kunden. Dies hat sie mit Bravour gemeistert und das Geheimnis sogar mit ins Grab genommen…

Dieses angebotene Gemälde ist besonders reichhaltig. So ist sogar eine Wirtschaft „Rose“ zu sehen mit zahlreichen Gästen hinter dem Fenster. Auf dem Dorfplatz treibt ein Bauer seine Kühe heim. Überall ist etwas los! Im Garten wird emsig gepflanzt, einige sind am spielen und die Hühner gackern um den Hof. Falls jemand weiss, um welchen Weiler oder welches Dorf es sich handelt, wäre ich froh um Informationen. Auf dem linken Haus steht übrigens „Metzgerei“.

Das Bild wurde rechts unten signiert.

Im passenden und typischen Rahmen aus der Zeit mit Weissgoldleiste.

Details

PB

Format
30,5 x 27 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Platte

Preis

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share by Mail