Cunz Martha

Martha Cunz (1876 – 1961 St. Gallen)

Im 2015 wurden Holzschnitt von Cunz im Münchner Stadtmuseum sowie im Museum in Berlin gezeigt. Zusammen mit Gabriele Münter – der blaue Reiter – sowie Käthe Kollwitz. Im 2016 wurde Cunz zudem im Historisches und Völkerkundemuseum in St. Gallen gezeigt unter dem Ausstellungstitel: Faszination Farbholzschnitt – Japan – Europa – St. Gallen

http://www.sikart.ch/kuenstlerinnen.aspx?id=4024576 http://de.wikipedia.org/wiki/Martha_Cunz http://www.hmsg.ch/a_farbholzschnitt2016.asp

Blick auf den Säntis mit grauem Berg

Beschreibung

Es gibt nichts selteneres in Martha Cunz’s Werk als der Holzschnitt des Eisenbähnchens das vor dem Säntis herunter fährt. Aus dem Jahr 1904!

Hier kann ich dieses rare, museale Blatt anbieten. Im TOP Zustand! Wie aus der Schublade! Kräftig und frisch in der Farbgebung.

Was hier zusätzlich speziell ist, dass der Säntis nicht im Abendrot ist sondern als graue Variante von Cunz gedruckt wurde!!! So entsteht eine neblige, regnerische Stimmung die einen kaum mehr wegschauen lässt. Aus dem Nebel taucht das Appenzeller Bähnlein hervor. Der Rauch der Dampflockomotive verteilt sich in dicken Schwaden über dem Dach der Bahn. Die Restlichter in den Fenstern hat Cunz nachträglich von Hand gelb gemalt.

Links unten betitelt mit „Blick auf den Säntis“. Zudem Vermerk mit Bleistift. Orig. Holzschnitt Handdruck No. 4. Also ein ganz früher Abzug. Darum wohl auch so präzise. Spätere Abzüge hatten dann nicht mehr die gleich saubere Druckfläche.

Rechts unten mit M. Cunz signiert. Zudem im Stock mit MC monogrammiert.

In einem traumhaften Olivenholzrahmen der nicht ganz schwarz sondern dunkelstes Grün ist. Das passt hervorragend zum Holzschnitt. Hinter bestem Museumsglas, säurefreiem Passepartout und Hintergrund.

Der Rolls Royce unter den Holzschnitten! Solche Blätter findet man eigentlich nur im Museum. So ist es auch im Museum St. Gallen vertreten. Mit diesem Holzschnitt hat Cunz nachweislich Wassily Kandinsky beeinflusst bei zwei Murnauer Landschaften aus 1909.

Provenienz:
Privatsammlung Zürich

Literatur:
D. Studer. Martha Cunz. Das graphische Werk. VGS St. Gallen, 1993 Seite 138-139 farbig abgebildet.

 

Details

PB

Format
45 x 40 cm Rahmenaussenmasse, ca 31 x 26,5 cm Sicht

Technik
Speziell gefärbter, handsignierter und betitelter Farbholzschnitt

Preis

CHF 18'500.—

Das junge Bäumchen im Herbst bei Mogelsberg

Beschreibung

Wunderbares Gemälde eines jungen Bäumchens von Martha Cunz. Herrlich wie sie mit nur diesem Baum, Himmel und Wiese so ein faszinierendes Bild schaffen konnte. Der Schattenwurf auf der Wiese und die Rundung der Wiese. Grossartig!

Das Bild ist in einem Buch über Cunz erwähnt. Es ist links unten mit M. C. monogrammiert. Im originalen Rahmen der sehr gut passt.

Rückseitig von der Künstlerin betitelt mit: Das Bäumchen im Herbst. Entstand 1916.

Details

PB

Format
52 x 44 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Karton

Preis

CHF 3'800.—

Erster Frühling

Beschreibung

Herziger originaler Handdruck von Martha Cunz zu verkaufen. Unten links betitelt mit „Erster Frühling“ sowie mit „Handdruck bezeichnet.

Rechts unten von der Künstlerin mit M. Cunz signiert.

Perfekt in der Farbgebung und Erhaltung. Im sehr passenden Holzrahmen aus der Zeit sowie hinter Glas. Alles im Preis inkl.

Der Holzschnitt ist aus dem Jahr 1925. Bereits 1914 schnitzte sie einen ähnlichen Holzschnitt. Offenbar schien sie grossen Gefallen an dem Sujet.

Literatur:
HS-Werkverzeichnis 1993 Nr. 69, S. 264-265 (mit schwarz/weiss Abbildung)

Details

PB

Format
23 x 21,5 cm Rahmenaussenmasse, 16 x 13,6 cmm

Technik
Handdruck Holzschnitt - handsigniert

Preis

CHF 750.—

Frühlingstag

Beschreibung

Originaler Farbholzschnitt von Martha Cunz aus dem Jahr 1904.

Links unten betitelt mit: Frühlingstag, Handdruck. Rechts unten von den Künstlerin handsigniert mit M. Cunz. Zudem im Stock links unten monogrammiert mit MC.

In einem sehr passenden Holzrahmen aus der Zeit. Hinter kostbarem Museumsglas das entspiegelt ist. Mit einfachem Passepartout den man durch einen schöneren ersetzen lassen könnte..

Das Blatt ist wunderbar frisch in der Farbgebung. Links ist das Blatt an einer Stelle etwas dünn (siehe Detailfoto). Allgemein ist das Blatt hauchdünn. Wohl Japanpapier.

Illustration: HS-Werkverzeichnis: Nr. 9, S.144-145 mit Abbildung
Zudem abgebildet in Michel 1905, S. 440. (Quelle: Faszination Farbholzschnitt, Daniel Studer.)

Details

PB

Format
36 x 31,5 cm Rahmenaussenmasse, 19 x 14 cm Bildmasse

Technik
Handsignierter und betitelter original Farbholzschnitt

Preis

CHF 1'500.—

Hochland

Beschreibung

Originaler und sehr grosser Holzschnitt von Martha Cunz zu verkaufen. Links unten von der Künstlerin mit „Hochland – Handdruck No. 15“ betitelt und rechts unten mit M. Cunz in Bleistift signiert.

Zudem links unten im Stock monogrammiert mit dem C (Cunz) im M (Martha).

Sehr farbfrisch und gut in der Erhaltung. Mit den originalen Büttenrändern.

In einem passenden Rahmen sowie hinter Glas und Passepartout. Alles im Preis inkl. Der Rahmen ist ein bisschen ein Gebastel. Hat seitlich Schrauben und das Glas schnitt jemand von Hand zu…

Details

PB

Format
ca. 54 x 52 cm Rahmenaussenmasse, ca 33 x 31 cm Sicht

Technik
Handsignierter, betitelter und nummerierter Handdruck

Preis

CHF 1'900.—

Im Appenzellerland

Beschreibung

Einer der seltensten Holzschnitte von Martha Cunz steht hier zum Verkauf. Von diesem Appenzellerland im Winter sah ich die letzten 15 Jahre noch nie eines, ausser im Museum. Aus dem Jahr 1913!

Links unten betitelt mit: Im Appenzellerland. Handdruck No. 32. Rechts unten mit M. Cunz signiert. Zudem im Stock monogrammiert mit dem M (Martha) im seitenverkehrten C (Cunz).

Im Buch über die Farbholzschnitte auf Seite 154 beschrieben und mit Farbabbildung von einem dieser Holzschnitte. Zudem im HS-Werkverzeichnis 1993 Nr. 48, Seite 22 – 223 ebenfalls mit Farbabbildung.

Wunderbar im Zustand. Mit den originalen Büttenrändern. Farbfrisch. Im passenden Rahmen aus der Zeit sowie hinter Glas und säurefreiem Passepartout. Alles im Preis inkl.

Den Druck machte Cunz mit drei Hirnholz-Stöcken. Diese sind noch vorhanden im Kunstmuseum St. Gallen.

Details

PB

Format
53 x 42 cm Rahmenaussenmasse, 24,5 x 16,1 cm Holzschnitt

Technik
Handsignierter und nummerierter Farbholzschnitt

Preis

CHF 5'500.—

Im Torweg

Beschreibung

Originaler Holzschnitt von Martha Cunz. Links unten betitelt mit „Im Torweg, Orig. Holzschnitt Handdruck No. 7“. Rechst unten von der Künstlerin Handsigniert mit M. Cunz. Ebenfalls rechts unten monogrammiert mit MC im Stock.

In sehr gutem Zustand für Blätter aus dieser Zeit. Farbfrisch. In einem sehr passenden Holzrahmen sowie hinter Glas. Alles im Preis inkl

Dieser Holzschnitt zählt zu den besten von Cunz da sie hier mit dem Licht spielt und ganz spezielle Stimmungen hinein bekommt. Dies ist vermutlich sehr schwierig mit einem so groben Material wie den Holzplatten auf denen sie die Druckplatten schuf…

Literatur: D. Studer, Martha Cunz. Das graphische Werk. VGS St. Gallen, 1993 S. 186/187, Nr. 30 (abgebildet)

Details

PB

Format
66 x 60 cm Rahmenaussenmasse, ca. 37 x 31 cm

Technik
Handsignierter und betitelter Handdruck - Holzschnitt

Preis

CHF 2'400.—

Maria Bivio

Beschreibung

Etwas vom seltensten und besten aus Cunz’s Werk kann ich hier zum Verkauf anbieten.

Es ist der Entwurf zum Holzschnitt „Maria Bivio“ aus dem Jahr 1928.

In starken Farben hat Cunz diese Bündner Landschaft mit dem Mädchen gemalt.

Rechts unten ist es mit C (Cunz) im M (Martha) monogrammiert.

In einem passenden Rahmen sowie hinter kostbarem Museumsglas welches einen extrem hohen UV-Schutz hat und natürlich entspiegelt ist.

Der Holzschnitt der nach dieser Vorlage entstanden ist wurde im Werkverzeichni Nr. 30, Seite 289 abgebildet und beschrieben.

Details

PB

Format
35,5 x 35 cm Rahmenaussenmasse, 24 x 22,5 cm Sicht

Technik
Pastell auf Papier

Preis

CHF 6'000.—

Morgen am See

Beschreibung

Originaler Farbholzschnitt aus 1917 von Martha Cunz. Links unten betitelt mit „Morgen am See“. Zudem „Handdruck No. 16“. Rechts unen mit M. Cunz von der Künstlerin in Bleistift handsigniert. Ausserdem im Stock monogrammiert mit dem C (Cunz) im M (Martha).

Dieses Sujet scheint Cunz sehr gemocht zu haben. Es gibt mehrere ähnliche Holzschnitte wo sie mit dem Sujet etwas gespielt hat. Auch Ölgemälde mit der Darstellung konnte ich schon in Auktionen sehen. In diesem Holzschnitt erinnert stark an Ferdinand Hodlers Genferseedarstellung aus ähnlicher Zeit.

1916 war Cunz oft am Untersee bei Glarisegg im Thurgau. Vermutlich entstand die Idee zu der Arbeit dort.

Der Holzschnitt ist in einem guten Zustand. In einem passenden Holzrahmen aus der Zeit, hinter Glas sowie hinter grauem Passepartout der farblich sehr gut passt.

Die vier Langholz-Stöcke des Holzschnitt’s sind noch im Kunstmuseum St. Gallen erhalten.

Literatur:
– HS-Werkverzeichnis 1993, Nr. 57, Seite 240-241 mit vergleichbarer schwarz/weiss Abbildung.
– Faszination Farbholzschnitt, Seite 172 mit vergleichbarer Abbildung in Farbe

Details

PB

Format
39 x 33 cm Rahmenaussenmasse, 28 x 26 cm Blattmasse, 25,5 x 18,5 cm

Technik
Handsignierter, betitelter und monogrammierter Farbholzschnitt

Preis

CHF 1'100.—

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share by Mail