Manser Albert

Albert Manser (1937 – 2011 Appenzell)

War Konditor und begann seine Kreativität mit dem bemalen von Süssigkeiten. Heute gehört er zu den beliebtesten Appenzeller Bauernmaler. Seine Werke zeigen eine heile, verspielte Welt. Vor allem die Winterlandschaften finden grossen Anklang.

http://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Manser http://www.appenzell-ai.ch/appenzeller-bauernmalerei/bauernmalerei.html http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4001021

4. Alpfahrt im Regen mit EbenalpNEU

Beschreibung

Ganz beliebtes Albert Manser Ölbildchen mit „Hudelwetter“. Die Ebenalp ist abgebildet mit einer Alpfahrt im Regen im Vordergrund. Die Glocken sind teils mit Gold gemalt. Feinste Einhaarmalerei mit welcher der Talentierte Künstler diese Details hin bekommen hat wie kein Anderer. In der Ferne sieht man noch das Oerli (der Spitzige Berg rechts hinten). Links im Fels ist der Aescher – Wildkirchli.

Rechts unten mit Alb. Manser signiert und auf 88 datiert. Also ein sehr spätes – aus Manser’s besten Zeit.

Top Manser Sammler sind besonders an Regenstimmungen interessiert. Wohl der einzige Künstler bei dem man schlechtes Wetter am meisten mag – vermutlich weil er es besonders lebendig einfangen bzw. darstellen konnte.

Rückseitig mit dem originalen Atelierkleber mit der Adresse und Telefonnummer des Künstlers sowie dem Titel: Alpfahrt im Regen mit Ebenalp. Öl 1988 10 x 15 cm

 

Details

PB

Format
ca. 22,5 x 17 cm Rahmenaussenmasse, 15 x 10 cm Sicht

Technik
Öl auf Platte

Preis

CHF 3'200.—

1. Silvesterkläuse 13. JanuarVERKAUFT

Beschreibung

Die Bilder mit Schneefall sind mit Abstand das gesuchteste von Albert Manser. Hier kann ich nicht nur das sondern gleich auch noch mit den beliebten Silvesterkläusen anbieten. Es sind die „wüsten“ Kläuse welche um die Bauernhöfe ziehen und ein gutes neues Jahr wünschen. Die Kleider mit Tannenästen, Laub, und Tannzapfen geschmückt.

Ein Bauer mit Kind und Schlitten kreuzt den Weg und dem Appenzellerbläss sind die Kläuse nicht ganz geheuer.

Links unten mit Alb. Manser signiert und auf 83 datiert.

Herrlich wie Manser diese Weite in der Landschaft gelungen ist.

Im originale Rahmen aus Holz mit Goldzierleiste. Rückseitig mit dem Atelierkleber, seiner Adresse und Telefonnummer. Zudem betitelt mit: Silvesterkläuse 13. Jan. 1983

Provenienz:
Kunstsammlung Paris

Details

PB

Format
22,5 x 16,5 cm Rahmenaussenmasse, 15,5 x 9 cm Bildmasse

Preis

2. Hund auf KatzenjagdVERKAUFT

Beschreibung

Gemein wie hier gleich drei Hunde einer Katze das Leben zur Hölle machen auf dem Bild von Albert Manser!

Es handelt sich hier um ein Bild aus seiner beliebten, späten Schaffenszeit, dem Jahr 1989.

Typisch wie er das Bild voller Leben füllte. Hühner vor dem Stall, Kühe die am Brunnen trinken gehen und eine Familie die gerade nach Hause kommt und hoffentlich die Katze aus ihrer misslichen Lage befreit!

Links unten mit Alb. Manser signiert und auf 89 datiert. Rückseitig nochmals betitelt und mit der Adresse sowie Telefonnummer des Künstlers.

Im typischen „Manser-Rahmen“ mit Goldleiste im Holz.

Provenienz:
Kunstsammlung Paris

Details

PB

Format
ca. 27,5 x 18,5 cm Rahmenaussenmasse, ca. 20 x 11 cm Sicht

Technik
Öl auf Platte

Preis

3. Sicht aus meinem AtelierVERKAUFT

Beschreibung

Etwas ganz spezielles kann ich Ihnen anbieten. Eine relativ grosse, reichhaltige Landschaft im Schneefall. Fantastisch wie er diese Tiefe durch die verbuddelte Landschaft hin bekommen hat. Mystisch, neblig in der Ferne. Es handelt sich um die Aussicht aus seinem Atelier.

Unglaublich wie er an tausende Details dachte und eine ganze Kuhherde in die Front malte welche der Bauer zum Nachbarn bringt um Heu zu essen. Früher machte man das in Appenzell so. Man lief mitten im Winter zu Nachbarhäusern welche mehr Heu gelagert hatte und liess die dort essen.

Viele Bauernhöfe sind gekonnt in die Landschaft gemalt. TEils sind Hühner draussen, ein Bauern kommt mit Ross und Holz den Wald herunter. Ein anderer mit einer Heuladung die von einer Kuh gezogen wurde. Kinder schlitteln oder fahren Ski.

Eine der besten Bilder von Manser aus seiner späten Schaffenszeit 83/84.

Rückseitig mit dem Atelierkleber mit Adresse, Telefonnummer und Titelt: Sicht aus meinem Atelier Öl 1983/84.

Provenienz:
Kunstsammlung Frankreich

Details

PB

Format
ca. 37 x 27 cm Rahmenaussenmasse, 29 x 19 cm Sicht

Technik
Öl auf Platte

Preis

Appenzellerlandschaft im Winter

Beschreibung

Sehr typisches Original von Albert Manser zu verkaufen. Appenzellerland im tiefen Winter. Im Vordergrund die Bauern welche die Kühe zum Stall bringen. Eine Katze welche die Bäuerin empfängt. REchts hinten ein Buaer der mit dem Appenzeller Bless zur Alp rauf schreitet.

Auf allen drei Kuhglocken auf 1973 datiert. Rechts unten mit Alb. Manser signiert. Im typischen Rahmen der im Preis inkl. ist.

 

Details

PB

Format
26,5 x 18,5 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Platte

Preis

CHF 3'900.—

Grosser Landschaftstreifen

Beschreibung

Imposanter Alpabzug Streifen von Albert Manser zu verkaufen. Reichhaltig gemalt mit Ziegen, Bauern in Trachten, Kühen natürlich dem Appenzeller Bläss.

Rechst unten mit Alb. Manser signiert. Auf den Kuhglocken mit 1969 datiert.

Im typischen Manser Rahmen.

Der Hohe Kasten ist dargestellt mit dem gesamten Leben und den Häusern in Appenzell. Der Bauer bringt eine wohlgenährte Sau heim, aus dem Haus steigt Rauch und auf den Bergen sind noch ganz kleine Gemsen zu sehen. Kein Detail schien vergessen gegangen.

Solche Manser bringen an Auktionen manchmal erstaunliche Resultate.

Muss wegen der Grösse in Zürich abgeholt werden. Allenfalls Lieferung gegen Aufgeld möglich. (Je nach Wohnort)

Details

PB

Format
ca. 84 x 24 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Platte

Preis

CHF 9'500.—

Herbst mit Baustelle

Beschreibung

Sehr schönes, reichhaltig gemaltes Landschaftsgemälde von Albert Manser zu verkaufen. Unglaublich was der Künstler da alles gesehen hat. Ein Alpabzug samt Appenzeller Geissen, Kühen, Bauern in Tracht und im Hintergrund sogar eine Hochzeit die den Kindern wohl Bonbons zuwirft.

Auf den Kuhglocken mit 1976 datiert.

Was glaub relativ selten ist, dass Manser gleich ein ganzes Dorf malt. Der rückseitige Titel lautet: Herbst mit Baustelle. Offenbar nahm Manser es nicht immer so genau mit den Häusern. So malte er gelegentlich eine Mischung der Häuser wie sie ihm gefiel. Hier könnte es eine Mischung aus Schwendi und Schlatt sein.

Manser stellte einmal in den USA aus. Dieses Bild scheint von dort zu stammen. Es ist rückseitig in englisch beschriftet und ich kaufte es in den USA und liess es offiziell importieren.

Rechts unten mit Alb. Manser 1976 signiert, bzw. datiert.

Provenienz:
Rossy Gallery, Morristown USA

Details

PB

Format
ca 46 x 34 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Platte

Preis

CHF 5'500.—

Winterlandschaft

Beschreibung

Wunderbares Originalbildchen von Albert Manser aus 1978. Gekonnt wie er die Tiefe in diese Darstellung bringen konnte. In der Weite der Hof mit den Furchen im Schnee welche zum Betrachter führen. Der Kamin mit russigem Rauch welchen die wärme in der Stube und dem geräuchten Speck im Schornstein erahnen lassen. Im Vordergrund der Bauer mit der typischen Appenzeller Zipfelmütze und der Kuh welche den prall gefüllten Heuschlitten zu den Ställen zieht. Rechts hinten hoppelt noch ein Feldhase durch den Schnee.

Rechts unten signiert und datiert.

Provenienz: Rückseite mit dem Kleber der Kunst-Galerie 63, Klosters.

Im typischen Rahmen mit goldener Einlage. Alles im Preis inkl.

Das Bild ist wirklich eines der kleinsten die ich von Manser bis jetzt sah – aber vielleicht genau deshalb so reizvoll da es auf der kleinen Fläche so ausdrucksstark gemalt wurde.

Details

PB

Format
16,5 x 12,5 cm Rahmenaussenmasse, ca. 11 x 7 cm Sicht

Technik
Öl auf Platte

Preis

CHF 1'900.—

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share by Mail