Dahm Helen

Helen Dahm (1878 Egelshofen – 1968 Männedorf)

Helen Dahm studierte in München Kunst wo sie unter anderem Kandinsky, Marc, Macke, Münter, Werefkin, Jawlensky kennen lernte. Die Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ prägte sie sehr.

Im Alter zog sie nach Männedorf in der Schweiz. In zahlreichen Museen waren Werke von ihr zu sehen. so auch hier:

Museum zu Alerheiligen, Kunstmuseum Kanton Thurgau – Kartause Ittingen, Kunstmuseum Winterthur, Kunsthaus Zürich, Kunsthalle Bremen, Kasseler Kunstverein, Kunstmuseum Luzern, Kunsthaus Glarus, Helmhaus Zürich, Kunsthalle Bern etc. etc.

http://www.helen-dahm.ch/home/index.asp http://de.wikipedia.org/wiki/Helen_Dahm http://www.sikart.ch/kuenstlerinnen.aspx?id=4000039

Paradiesgarten mit VogelNEUVERKAUFT

Beschreibung

Ist er nicht bezaubernd; der Paradiesgarten von Helen Dahm? Diverse Blumen ragen dem Betrachter entgegen; es wirkt beinahe wie ein Bild von Henri Rousseau.

Man kann sich die Amsel lebhaft vorstellen wie sie unter dem Blumenteppich nach schmackhaften Würmern sucht. Hier hat Helen Dahm ihn in flagranti erwischt und festgehalten.

Das Gemälde ist nicht signiert oder monogrammiert. Der Vorbesitzer hat es direkt bei Helen Dahm gekauft.

In einem passenden Goldrahmen aus der Zeit, welcher sehr gut passt.

 

Details

LU

Format
70 x 52 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Platte

Preis

Geranien mit Reiter(in)

Beschreibung

Vielleicht wundern sich Leute die meine Webseite kennen warum dieses Bild nochmals kommt. Es handelt sich nicht um dasselbe, welches ich vor einiger Zeit verkaufte. Und zwar ist es das spiegelverkehrte von jenem damals. Helen Dahm muss davon eine Monotypie gemacht haben. So ist diese hier angebotene auf Holz gemalt. Da es ihr vermutlich gefiel, hat sie offenbar damals eine Folie darauf gelegt und es abgezogen. Dadurch entstand das spiegelverkehrte und sehr ähnliche Bild welches unter Helen Dahm bei mir im „verkauft“ Ordner zu sehen ist.

Nun aber zu diesem Werk hier. Es ist links unten signiert. Rückseitig nochmals sowie mit Oetwil am See bezeichnet und Nr. 103 Geranien.

Ich vermute, dass der Rahmen auch von Dahm ist. Er ist handbemalt und hat teils Gebrauchspuren.

Muss wegen der Grösse in Luzern oder Zürich abgeholt werden.

Provenienz:

  • Privatsammlung München

Details

PB

Format
82 x 57 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Öl auf Holz

Preis

CHF 7'500.—

Schwan

Beschreibung

Eine schöne Mischtechnik von Helen Dahm kann ich hier anbieten. Einen Schwan im See.

Wunderbar gerahmt in einem kostbaren, übereck vergoldeten Rahmen mit Leinenpassepartout sowie hinter Glas. Alleine solche Rahmen würden Heutzutage über 800.- kosten. Hier ist er im Preis inkl.

Rechts unten signiert. H DAHM

Details

PB

Format
63,5 x 53 cm Rahmenaussenmasse, 46 x 33,5 cm Blattmasse

Technik
Mischtechnik auf Papier

Preis

CHF 1'500.—

Wachssonne - Gesicht

Beschreibung

Eine sehr spezielle Sonne oder ein Gesicht aus Wachs kann ich Ihnen hier anbieten. Helen Dahm hat sie vor Jahren einem sehr guten Kunden geschenkt.

Die Sonne wurde mit einer Metallkonstruktion so montiert, dass sie aufgehängt werden kann. Das Wachs sollte wohl nicht zu viel Sonne bekommen, da es sonst schmelzen könnte.

Details

LU

Format
14 cm Durchmesser

Technik
Wachs und vermutlich Metall im Inneren

Preis

CHF 700.—

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share by Mail