Kirchner Ernst Ludwig

Ernst Ludwig Kirchner (1880 Aschaffenburg – 1938 Davos)

Zählt zu den wichtigsten Vertretern des Expressionismus. Er war ein Mitbegründer der Künstlergruppe Brücke.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Ludwig_Kirchner http://www.kirchnermuseum.ch/aktuell/ http://www.bruecke-museum.de/kirchner.htm

MilchmädchenNEUVERKAUFT

Beschreibung

Eine total herzige Kaltnadelradierung mit Flachätzung von Ernst Ludwig Kirchner steht hier zum Verkauf.

Auf der Rückseite ist zudem eine grosse Zeichnung in brauner Kreide von Kirchner mit der Darstellung eines Gartens. Mit dem Nachlassstempel: E. L. Kirchner R274 II D. Gercken sind bisher lediglich drei Exemplare des Blattes bekannt. Ganz prachtvoller, ausgesprochen gratiger Druck des finalen Zustandes mit differenziertem Plattenton und fein zeichnender Plattenkante, mit breitem Rand. Sehr selten.

Passend gerahmt mit einem Holzrahmen sowie farblich angepasstem und säurefreiem Passepartout sowie hinter Glas. Alles im Preis inkl.

Details

PB

Format
51,5 x 41,5 cm Rahmenaussenmasse

Technik
Rare Kaltnadelradierung mit Flachätzung - Rückseite Zeichnung in brauner Kreide

Preis

Artistin eines fahrenden Zirkus in Davos

Beschreibung

Etwas extrem Seltenes können Sie hier kaufen. Und zwar ist es es ein gesticktes Textilbild aus dem Frühjahr 1920! Kirchner schuf damals eine Serie mit dem Titel „Wanderzirkus“. Wahrscheinlich auf Wunsch der Familie Spengler lieferte Kirchner ab Frühjahr 1920 eine Reihe von Kissenentwürfen. Dieser hier angebotene Entwurf ist belegt durch einen Brief von Helene Spengler an Lotte Grisebach vom 3. April 1921. Der Entwurf „Artistin eines fahrenden Zirkus in Davos“ soll, nach Überlieferung der Familie Spengler, die erste Arbeit in dieser Richtung gewesen sein! Sie war über Jahre in Privatbesitz.

Eberhard W. Kornfeld hat am 12.09.2020 eine mündliche Expertise zum Werk abgegeben. Zudem wurde es Herr Kornfeld am 11. Mai 2021 vorgelegt sowie ausführlich besprochen und dort für das Archiv fotografiert.

Das Kunstwerk wurde auf Karton und in einen passenden, weiss gestrichenen Rahmen montiert, welcher übereck vergoldet wurde; an den Rändern in Weissgold.

Rechts unten zwei kleine Fehlstellen (siehe Detailfotos – rechts vom Ball in der Darstellung).

Provenienz:

  • Nachlass Oscar Miller-Spengler

Ausstellungen:

  • Ernst Ludwig Kirchner Museum Davos 17 Dezember 1988 – 2. April 1989

Literatur:

  • Ernst Ludwig Kirchner, Davoser Werke 1917-1923, Seite 166 beschrieben und auf Seite 167 in schwarz/weiss abgebildet.

Details

PB

Format
77 x 69 cm Rahmenaussenmasse, 56,5 x 47 cm Textilgrösse

Technik
Petit-point-Sickerei auf Stramin, Frühjahr 1920

Preis

CHF 22'000.—

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share by Mail