Giger Hansruedi

H.R. Giger (1940 Chur – 2014 Zürich)

Giger studierte Architektur und Industriedesign. Er prägte den Stil des Film Alien der 1980 einen Oscar in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“. Aber auch im Film „Species aus 1995“ waren seine Arbeiten stark vertreten.

In Gruyere gibt es ein tolles Museum (Schloss St. Germain) mit der Giger Bar welche voll mit seinen Skulpturen ist, bzw. extra dafür angefertigt wurden. Man fühlt sich dort wie mitten in einem Film und kann sich auf Stühle, die wie ein Gerippe sind, setzen.

Filmdesign’s
Swiss Made 2069, Dune, Alien, Poltergeist II – die andere Seite, Alien 3, Species, Batman Forever, Kondom des Grauens, Prometheus – Dunkle Zeichen.

Computerspiele
Dark Seed 1992 und Dark Seed II 1995

In Tokio entstand 1988 die erste Giger Bar. Aber auch in Chur sowie im New Yorker „The Limelight“ existierten Räume die von ihm gestaltet wurden.

http://de.wikipedia.org/wiki/HR_Giger http://www.hrgiger.com

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share by Mail